Be scary ;-)

 

Meiner Erfahrung nach gibt es zwei Arten Menschen auf unserem Planeten.
Die, welche verängstigt oder verärgert reagieren, wenn du all die Potenz, Macht, Freude, der Erfolg und die überwältigende Präsenz bist, von er du weißt, dass du es sein kannst. Und es gibt die Menschen, die fasziniert sind davon.


Und doch richten wir viel zu oft unser Leben nach Jenen, die mit der Freude, die wir sind, überfordert zu sein scheinen. 

Hattest du schon einmal einen Tag, an dem du dich unaufhaltsam gefühlt hast?
An dem du ein hüpfender Gummiball aus Power und Freude warst?
Und dann hat dich jemand angeschaut und gesagt: „Sei nicht so überdreht“ oder er hat dir anders zu verstehen gegeben, es sei reichlich unangebracht, ja beinahe schon eine Perversion, so fröhlich oder erfolgreich zu sein.

Wie viel von deiner Potenz hast du in diesem Moment aufgegeben?
Aber denke mal kurz darüber nach...
Welche Energie möchtest du in deinem Leben lieber haben und für Andere sein?
Die Power-Freude und Inspiration? Oder das Urteil, was anderen sagt:
„Es ist unangebracht,so gut oder so erfolgreich zu sein?


Es ist deine Wahl!

Alles was du in diesen Momenten aufgegeben hast, wirst du das jetzt wieder in Besitz nehmen und anerkennen? Und alles was das nicht erlaubt, wirst du das zerstören und unkreieren?

„Inspiration“ ist ein Schlüsselwort hier, denn was wäre, wenn der Schlüssel dazu. andere zu inspirieren mehr sie selbst zu sein, darin läge bereit zu sein, sogar beängstigend auf andere zu wirken, zu viel und unangebracht erfolgreich zu sein?

Was müsstest du bereit sein zu sein, um eine Veränderung in der Welt zu kreieren?


Was, wenn es nicht darum ginge, Menschen ein Dogma, eine neue Weltsicht oder Veränderung aufzuzwingen, sondern darum, sie zu inspirieren, jeden Tag mehr von sich selbst zu sein und zu verkörpern?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0